Brasilien-Fans_beim_Finale

WM 2014: Letzte Phase für Ticketverkauf eingeläutet

(Artikelbild: Brasilianische Fans stellen den größten Anteil am Verkauf der Tickets für die WM 2014, Quelle: wikimedia.org/Klaus-Dieter Wolf)

Am 15. Juli startete die letzte Ticket-Verkaufsphase für die WM 2014 in Brasilien. Laut FIFA waren noch exakt 199.519 Eintrittskarten für 54 Spiele erhältlich. Ausverkauft sind zehn der 64 Spiele, darunter das Eröffnungsmatch zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien am 12. Juni in Sao Paulo und das Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro.

Laut FIFA Marketing-Chef Thierry Weil, war das die letzte Chance, für Fans noch Tickets für das Fußball-Highlight des Sommers 2014 zu ergattern. Auch in dieser Verkaufsphase wurde nach dem selben Prinzip, wie bereits in den Phasen davor verfahren: „First come, first served“.

Artikelbild: Das Estádio Nacional de Brasília/Nationalstadion von Brasilia, Quelle: wikimedia.org/Elza Fiúza/ABr

Das Estádio Nacional de Brasília ist bereit für die WM 2014

(Artikelbild: Das Estádio Nacional de Brasília/Nationalstadion von Brasilia, Quelle: wikimedia.org/Elza Fiúza/ABr)

Das Estádio Nacional de Brasília ist das Nationalstadion von Brasilien. Es wird auf den Überresten des Estádio Mané Garrincha gebaut, das 2010 bis auf die Grundmauern und einen Teil der Tribüne abgerissen wurde.

Das Nationalstadion wird mit einem Fassungsvermögen von 70.064 Zuschauern das zweitgrößte Stadion der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 werden. Es war der Austragungsort für das Eröffnungsspiel des Konföderationen-Pokal 2013 und ist für sieben Spiele, einschließlich einer Viertelfinalpartie, der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 vorgesehen.

Aktuelle WM Wetten, die Quoten der Buchmacher

Amtierender Weltmeister Spanien nicht mehr unter Top WM-Favoriten

An der spanischen Fußball-Nationalmannschaft führte in den letzten Jahren kein Weg vorbei. Erst holten die Iberer 2008 den EM-Titel in Österreich und der Schweiz und anschließend auch noch den WM-Titel in Südafrika.

Zwei Jahre später wiederholten sie ihren EM-Triumph bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Trotz dieser beispiellosen Erfolgsserie gilt der Titelverteidiger und Spitzenreiter der FIFA-Weltrangliste nicht als WM-Topfavorit in Brasilien.

Sieht so das neue WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft aus?

Die neuen Deutschlandtrikots zur WM 2014

Der Countdown läuft. Bis zum 12. Juni ist es nicht mehr lange hin und die Spannung steigt bereits. Wenn die Weltmeisterschaft an diesem Tag startet, erwartet ganz Deutschland nicht weniger, als den 4. WM-Titel für das deutsche Team.

Die Voraussetzungen sind in jedem Fall geschaffen. Trainer Joachim Löw hat in dieser Zeit voraussichtlich nicht nur den stärksten Kader aller Zeiten um sich gescharrt, auch die neuen Trikotmodelle genügen allerhöchsten Ansprüchen. So sollte es gelingen, den Traum von der 4. Weltmeisterschaft zu realisieren. Zwar gehören neben Deutschland und Gastgeber Brasilien, auch Welt- und Europameister Spanien, die Niederlande, Frankreich, Italien, Argentinien und Uruguay zu den aussichtsreichsten Kandidaten. Wenn es aber nach dem Outfit geht, dann ist Deutschland bereits jetzt die klare Nummer 1. Zu sehen ist es auf http://www.wm-2014.net/dfb-trikot-2014

Fußballstadion Mineiarao. Quelle: wikimedia.org/Luan S. R.

Estádio Governador Magalhães Pinto: Ein Fußballtempel für Brasilien

(Artikelbild: Das Stadion Mineirão in Belo Horizonte, Quelle: wikimedia.org/Luan S. R.)

Das Estádio Governador Magalhães Pinto, kurz Mineirão genannt, steht im Stadtteil Pampulha der brasilianischen Millionenstadt Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Der Bundesstaat liegt im Südosten Brasiliens, die Bewohner nennt man „Mineiros“.

Minas Gerais hat eine Fläche, die ungefähr der von Frankreich entspricht und rund 20,9 Millionen Einwohner. Damit ist es nach São Paulo der bevölkerungsreichste Bundesstaat Brasiliens.
Das Mineirão ist eines von 12 Stadien, in denen das größte Fußballereignis der Jahres 2014 über die Bühne gehen wird.

Quelle: wikimedia.org/Homemdelata

Belo Horizonte oder der “schöne Horizont”

(Artikelbild: Panoramabild der brasilianischen Stadt Belo Horizonte, Quelle: wikimedia.org/Homemdelata)

Sie ist eine von 12 Städten, in der das Fußballereignis des Jahres 2014 stattfindet und trägt den markanten Namen „schöner Horizont“. Besser bekannt unter Belo Horizonte, wird die Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais, insgesamt sechsmal Austragungsort der WM 2014 sein.

Vier Spiele davon finden während der Gruppenphase, eines während des Achtelfinales und das letzte während des Halbfinales im Stadion Governor Magalhães Pinto, meist als Mineirão bezeichnet, statt. Das Stadion ist das Herzstück der Fußballbegegnungen in Belo Horizonte und gilt als eines der charismatischsten Stadien Brasiliens.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft

Wie weit kommt Deutschland bei der Fußball WM 2014?

Die Fußball-WM in Brasilien rückt immer näher und näher. Die Vorfreude bei Fans und Spielern steigt von Woche zu Woche, aber wie sieht es eigentlich mit den sportlichen Chancen für das deutsche Team aus? Um diese Frage fachlich kompetent beantworten zu können, muss eine ganze Reihe von unterschiedlichen Faktoren beachtet werden. So ist unter anderem eine Analyse der Gegner sowie der aktuellen Form der deutschen Nationalmannschaft von zentraler Bedeutung, um die Erfolgsaussichten der DFB-Elf realistisch beurteilen zu können.

cc: wikimedia.org/SqueakyMarmot

Das sind die Favoriten 79 Tage vor Beginn der WM 2014

(Artikelbild: Rio de Janeiro mit Wahrzeichen, dem Zuckerhut mit Chirstusstatue – Bildcredits: wikimedia.org/SqueakyMarmot)

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien wirft ihre Schatten voraus. Wie üblich vor großen Sportveranstaltungen in Schwellen- oder Entwicklungsländern bemühen sich die Veranstalter die Sportstätten rechtzeitig fertigzustellen und etwaige Sicherheitsrisiken zu beseitigen. Brasilien 2014 macht da keine Ausnahme, dass ganze Land fiebert der WM entgegen für die gleich vier neue Stadien aus dem Boden gestampft werden.

Je näher das Eröffnungsspiel am 12. Juni rückt, umso mehr wird über die Titelchancen der Teilnehmer spekuliert. 32 Mannschaften haben sich für Endrunde in Brasilien qualifiziert, darunter alle großen Namen des Weltfußballs. Geht es nach den Titelquoten der Sportwettenanbieter, dann werden die Gastgeber zum sechsten Mal die WM-Krone an den Zuckerhut holen.

credits: Steindy/wikimedia.org

Mit Sportingbet nach Brasilien: Reise zur WM 2014

(Artikelbild: mit etwas Glück kann die DFB-Elf live in Brasilien erlebt werden – Bildcredits: Steindy/wikimedia.org)

Die Fußball WM in Brasilien ist in aller Munde und so manch ein Fan bekommt alleine bei dem Gedanken an das Fußball-Event bereits leuchtende Augen. Der Wettanbieter Sportingbet hat sich zum sommerlichen Highlight ein Zuckerl einfallen lassen, dass die Aussicht auf das Fest noch einmal versüßen soll.

Der Bookie mit britischen Wurzeln verlost nämlich unter dem klingenden Promotion-Namen „Road to Brazil“ wöchentlich eine Fußballreise in das Land am Zuckerhut im Wert von 3.720 Euro. Wenn Fußballherzen an dieser Stelle bereits einen Sprung machen, dann wird das gesamte Gewinnpaket erst für Begeisterungsstürme sorgen . Die Reise zur WM nach Brasilien beinhaltet ein Flugticket zu einer ausgewählten Stadt, inklusive ausgewähltem Spiel samt Unterkunft und Taschengeld. Austragungsort und Spiel sowie alle Details rund um die Reise werden von Sportingbet vorgegeben.

Road to Brazil

Countdown läuft – noch 3 Monate bis zur Fußball WM 2014

Am 12. Juni 2014 startet die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Bis zum Finale am 13. Juli 2014 ist noch Zeit – doch schon vor dem ersten Spiel haben viele einen Favoriten, wer die WM gewinnt. Darunter fällt Gastgeber Brasilien genauso wie Deutschland. Die Deutschen sind eine klassische Turniermannschaft, die bei jeder Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft zu den Favoriten zählt.