Brasilien bei der WM 2018

Fünfmaliger Weltmeister und Teilnehmer an allen 20 Weltmeisterschaften – das kann nur Brasilien. Die Seleção qualifizierte sich als Sieger der Südamerika Qualifikation und ging als zweiter der Weltrangliste in das Turnier. Doch wie schlug sich Brasilien bei der WM 2018 in Russland? Konnte die Mannschaft um Neymar, Marcelo und da Silva eine gute Leistung erzielen? Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel.

Vorrunde

Brasilien wurde bei der Auslosung in den ersten Topf zugeordnet. Somit waren sie sicher, dass weder Gastgeber Russland, noch Vizeweltmeister Argentinien, Europameister Portugal und Weltmeister Deutschland in dieselbe Gruppe kommen konnten. Brasilien wurde in Gruppe E gelost zusammen mit Costa Rica, Serbien und der Schweiz: im Voraus als „leichte Gruppe“ bezeichnete Gegner.
Die Seleção startete mit einem Unentschieden gegen die Schweiz in das Turnier. Die erste große Chance war bereits in der 11. Minute aber das Führungstor wurde erst in der 20. Minute von Coutinho nach einem Fernschuss erzielt. In der zweiten Halbzeit schoss die Schweiz jedoch den Ausgleichstreffer, was gleichzeitig auch der Endstand war.
Das zweite Gruppenspiel gewann Brasilien 2 zu 0 gegen Costa Rica. Von Anfang an machten die Brasilianer Druck und dominierten das Spiel, trotz guter Chancen Costa Ricas. Es wurde sehr hart von beiden Seiten gespielt und es gab viele Fouls. Viele Chancen auf beiden Seiten wurden nicht verwandelt und am Ende gelang es Brasilien durch Coutinho und Neymar in den Schlussminuten das Spiel zu gewinnen.
Beim entscheidenden dritten Spiele in der Gruppe E gewann Brasilien wiederum 2 zu 0 gegen Serbien und sicherte sich somit den Einzug ins Achtelfinale. Die Seleção spielte souverän und konnte mit einem Treffer von Paulinho in der 36. Minute und einem Tor von Silva in der 68. Minute das Spiel gewinnen. Nach diesem Sieg war Brasilien Sieger der Gruppe E mit 7 Punkten.

Achtelfinale

Achtelfinalgegner von Brasilien war am Montag, 2. Juli 2018 Mexiko. Brasilien war der glückliche Sieger und gewann 2 zu 0 gegen die Mexikaner. Nach einer relativ ruhigen und torlosen ersten Halbzeit, wurde es in der zweiten Hälfte deutlich spannender. In der 51. Minute erzielte Brasilien durch Neymar den Führungstreffer und in der 88. den Siegtreffer. Brasilien im Viertelfinale.

Viertelfinale

Im Viertelfinale traf Brasilien am Samstag, 7. Juli auf Belgien. Durch ein Eigentor von Fernandinho und dem Siegestreffer von De Bruyne verlor Brasilien das Viertelfinale mit 2 zu 0. Somit schied Brasilien mit drei Siegen, einem Unentschieden, einer Niederlage und einem Torverhältnis von 8:3 aus dem Turnier aus. Brasilien scheiterte wiederum an einer europäischen Mannschaft wie auch bei den letzten drei Weltmeisterschaften. Sie schieden 2006 gegen Frankreich aus, 2010 gegen die Niederlande, 2014 gegen Deutschland und dieses Jahr gegen Belgien. Wir werden sehen wie sich die Seleção in vier Jahren bei der nächsten WM in Katar schlägt.

credits: Steindy/wikimedia.org

Deutschland – Chile: Härtetest im Confed Cup für B-Elf

(Artikelbild: Die DFB-Elf im Jahr 2011 – seither hat sich viel getan. Im Confed Cup in Russland läuft überhaupt eine B-Elf auf. Bild von wikimedia.org, Urheber: Steindy/wikimedia.org)

Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 findet der erste Höhepunkt des FIFA Confederations Cup 2017 statt. Dabei trifft um 20:00 Uhr deutscher Zeit (21:00 Ortszeit) die DFB-Elf auf den Copa America Sieger Chile.

Meisterentscheidung in der 2. Liga fällt am letzten Spieltag

(Artikelbild: Cannstatter Kurve in der Mercedes-Benz Arena, wo der VfB sein Abschlussspiel bestreitet. Quelle: wikimedia, Autor: RudolfSimon)

Während in der höchsten deutschen Spielklasse die Meisterschaftsfrage lange geklärt ist und seit Jahren eigentlich die Frage aufregender ist, wer absteigt oder wer die Plätze belegt, die internationalen Fußball garantieren, ist die Zweite Bundesliga ausgeglichen und spannend bis zum Schluss.

Chancengleichheit in Amsterdam: Buchmacher machen keinen Favoriten aus

Am 13. April trifft das Team von Markus Weinzierl auf den niederländischen Vertreter aus Amsterdam.

Die „Knappen“ haben Rückenwind durch den deutlichen Sieg gegen den VfL Wolfsburg. Mit 4:1 wurde der Gegner dabei vom Platz gefegt. Das Selbstvertrauen bei den Gelsenkirchenern sollte somit vorhanden sein.

Startet Leverkusen eine Aufholjagd wie Barca und Leicester?

(Artikelbild: Die Wettanbieter glauben nicht, dass Leverkusen eine Chance hat.)

Die Rollen sind ganz klar verteilt, wenn sich am 15.3., 20.45 Uhr, die Teams von Atletico Madrid und Bayer Leverkusen im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegenüberstehen.

Bayern München: Das Ergebnis stimmt!

(Artikelbild: Die deutsche Meisterschale. Bild von wikipedia.org, Urheber: Florian K.)

Am 22. Spieltag der deutschen Bundesliga bestreitet der Hamburger Sportverein bei den Bayern in der Allianz-Arena ihr nächstes Auswärtsspiel. Das Spiel findet am Samstag um 15.30 statt. Am letzten Spieltag erreichten beide Vereine ein Unentschieden und erwarten sich somit in diesem Klassiker einen vollen Erfolg.

WM 2018 Qualifikation: Nachbarschaftsduell am 4. Spieltag

(Artikelbild: Nach Brasilien geht es nach Russland. Die russische Delegation feiert den Zuschlag. Bild von wikimedia.org, Urheber: www.kremlin.ru/Александр Вильф)

Im Rahmen der WM Qualifikation 2018 treffen am 11. November die englische Fußballnationalmannschaft auf die Auswahl der Schotten. Beide Teams kämpfen in der Qualifikationsgruppe F um die Teilnahme der WM Endrunde, die 2018 in Russland ausgetragen wird.

credits: Steindy/wikimedia.org

WM Quali: Nach erfolgreichem Auftakt ist nun Tschechien zu Gast

(Artikelbild: Die DFB-Elf im Jahr 2011. Bild von wikimedia.org, Urheber: Steindy/wikimedia.org)

Am Samstag, den 08. Oktober 2016 um 20:45 Uhr trifft die deutsche Nationalmannschaft in Hamburg am 02. Spieltag der WM-Qualifikation 2018 in der Gruppe C auf Tschechien. Der Titelverteidiger konnte im ersten Spiel gegen Norwegen überzeugen und gilt sicherlich auch in diesem Spiel als Favorit. Dennoch gilt Tschechien als der schwerste Gruppengegner, sodass die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw konzentriert an das Spiel herangehen sollte.

Auf dem Weg zur WM 2018 in Russland: 1. Stopp ist Norwegen

(Artikelbild: Nach Brasilien geht es nach Russland. Die russische Delegation feiert den Zuschlag. Bild von wikimedia.org, Urheber: www.kremlin.ru/Александр Вильф)

Bereits 56 Tage, nachdem Portugal zum neuen Europameister wurde, beginnt die Qualifikation für die nächste Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni 2018 bis 15. Juli 2018). Hierbei versuchen insgesamt 54 europäische Mannschaften in neun Gruppen eines der begehrten 13 Tickets zu erhalten.

Bundestrainer Joachim Löw

Viertelfinalkracher in Frankreich: Deutschland trifft auf Italien

(Artikelbild: Bundestrainer Jogi Löw, Quelle: Steindy/wikimedia.org)

Die deutsche Nationalmannschaft trifft bereits im Viertelfinale der EM 2016 auf den Angstgegner Italien. Deutschland konnte bisher nie ein Spiel in der Endrunde gegen Italien gewinnen. Das soll sich am 2. Juli in Bordeaux ändern.