Tag Archives: WM 2014

FIFA-Chef Joseph Blatter möchte WM-Playoffs abschaffen?

In rd. einer Woche stehen die WM-Playoffs in Europa an, acht Teams kämpfen dann um die vier verbliebenen Tickets für die Fußball-WM kommendes Jahr in Brasilien. Während Fans sich auf diese spannende Duelle freuen, ist FIFA-Chef von den Playoff-System nicht (mehr) überzeugt.

FIFA-Chef Joseph Blatter hat sich diese Woche zum Modus der WM-Playoffs geäußert und zeigte sich dabei von den Entscheidungsspielen nicht wirklich überzeugt. Der Schweizer sucht bereits nach Alternativen für die Qualifikation zur WM 2018.

WM 2014: Die ersten WM-Tickets wurden verlost

Bei der ersten Ticket-Ziehung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wurden rd. 890.000 Karten vergeben, 18.019 gingen davon an Fußball-Fans in Deutschland. Dies gab der Fußballweltverband FIFA gestern bekannt.

Wie bereits im Vorfeld angekündigt wurde gingen die meisten Tickets (ca. 72 Prozent) mit 625.276 Karten an Fans aus dem WM-Gastgeberland Brasilien. Auf Platz zwei landeten die USA (66.646), gefolgt von England (22.257) und Deutschland (18.019). Insgesamt wurden in der ersten Ticketziehung mehr als 6,2 Millionen Bestellungen registriert. Bis zum 10. November wird die FIFA nun alle Besteller, ob sie ein Ticket ergattern konnten. Am begehrtesten waren Tickets für die WM-Spielorte Rio de Janeiro (94.500), Brasilia (48.540) und Sao Paulo (46.916). Die Ziehung fand unter notarieller Aufsicht im englischen Manchester statt. 

WM 2014: So sieht das neue WM-Trikot der DFB-Elf aus

Nach dem die sportliche Qualifikation bereits Anfang Oktober erfolgreich gemeistert wurde von Joachim Löw und seiner Mannschaft müssen bzw. können sich sich die DFB-Fans bis zur WM 2014 mit anderen Dingen die Zeit vertreiben, z.B. mit den neuesten Trikotgerüchten. Der Kölner EXPRESS hat nun exklusive das neue WM-Trikot der DFB-Auswahl enthüllt. Sollte der Leak stimmen, dann wird Deutschland mit einem roten Bruststreifen kommendes Jahr in Brasilien auflaufen.

In exakt 219 Tagen ist Anpfiff in Brasilien, dann startet die 20. WM-Endrunde. Genug Zeit um sich auf dieses einzigartigfe Ereignis mit entsprechenden Fan-Artikeln zu versorgen, das wichtigste ist wohl das Nationalmannschafts-Trikot. Wie vor jedem großen Turnier werden auch kommendes Jahr zur WM die 32 Teilnehmer im neuen, schicken Gewand auflaufen, selbstverständlich auch die deutsche Nationalmannschaft.

WM 2014: Zweite Ticketphase beginnt verspätet

Aufgrund von Verzögerungen bei der Ticketziehung beginnt die nächste Phase des Kartenvorverkaufs für die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erst am 11. November 2013, dies gab der Fußball-Weltverband FIFA vergangene Woche bekannt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Ticketvergabe für die WM 2014 durch die FIFA gemeinsam mit den brasilianischen Behörden durchgeführt wird und diese für die Beaufsichtigung des Verfahrens mehr Zeit benötigen ist es laut dem Fußball-Weltverband nicht möglich den rd. 6,2 Millionen Bestellern wie angekündigt bis 4. November 2013 mitzuteilen, ob sie Tickets erhalten haben oder nicht. Aus diesem Grund hat die FIFA beschlossen, den Beginn der zweiten Verkaufsphase vom 5. auf den 11. November 2013 zu verschieben.

WM 2014: Zinedine Zidane wird Losfee bei der Gruppenauslosung

Anfang Dezember findet in Costa do Sauipe die Auslosung der WM-Gruppen statt. Auch wenn sich Frankreich bisher noch nicht für die WM-Endrunde qualifiziert hat, wird Zinedine Zidane die Equipe Triclore bei der Auslosung vertreten. Der frühere Weltfußballer ist damit einer von acht Repräsentanten aus den bisherigen Weltmeisterländern.

In knapp zwei Wochen stehen alle 32 Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien fest. Kurze Zeit später, am 6. Dezember, werden die Gruppen im brasilianischen Badeort Costa do Sauipe ausgelost. Die FIFA nutzt für diese Veranstaltungen regelmäßig ehemalige Spitzenspieler als sog. Auslosungspaten. Neben dem deutschen Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus werden Alcides Ghiggia (Uruguay), Geoff Hurst (England), Mario Kempes (Argentinien), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien) und Fernando Hierro (Spanien) im Einsatz sein. Es handelt sich dabei alles samt um Spieler aus den acht Weltmeisterländern, nur Frankreich war bisher nicht dabei, doch für die Equipe Triclore hat der Fußball-Weltverband nun auch einen Paten gefunden.

WM 2014: RTL und Sky zeigen keine Spiele kommendes Jahr in Brasilien

Die beiden Privatsender RTL und Sky werden kommendes Jahr keine Spiele der Fußball-WM 2014 live übertragen. Die Rechte für den deutschen Markt liegen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. Eine Sublizenzierung wie 2006 und 2010 ist derzeit noch nicht erfolgt.

Als Fußball-Fan ist man in Deutschland sehr verwöhnt in Sachen TV-Übertragungen, neben der Bundesliga sind auch die großen Turniere wie Welt- und Europameisterschaften im Free-TV zu sehen, in der Regel bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF. Auch für die Fußball-WM kommendes Jahr in Brasilien haben sich die beiden staatlichen TV-Anstalten die Rechte an allen 64 Spielen gesichert, in der Vergangenheit wurden WM-Spiele jedoch auch an andere Sender sublizensiert. RTL z.B. übertrug 2006 und 2010 einzelne Partien, auch Sky tat dies. 2014 wird es jedoch keine WM-Begegnungen bei den beiden Privatsendern live zu sehen geben.

Für wen spielt Diego Costa bei der WM 2014?

Eine WM im eigenem Land? Ein Traum für jeden Fußballer, für fast jeden! Der gebürtige Brasilianer Diego Cosa von Atletico Madrid möchte kommendes in Brasilien lieber für Spanien auflaufen anstatt für die Selecao.

Diego Costa gehört derzeit zu den besten Stürmer in Europa, der 25-jährige Stürmer von Atletico Madrid erzielte bisher in 14 Pflichtspielen 14 Tore. Mit seinen Leistungen hat er nun zwei Nationalmannschaften bzw- -trainer auf sich aufmerksam gemacht, doch für wen er kommendes Jahr auflaufen wird scheint derzeit noch nicht final geklärt zu sein.

DFB Team: Deutschland bestreitet WM-Test gegen Polen

Laut dem kicker werden Joachim Löw und seine Mannschaft Anfang Mai kommenden Jahres ein WM-Vorbereitungsspiel gegen den EURO-Gastgeber von 2012 Polen bestreiten. Ein offizielle Bestätigung des Testspiels seitens des DFB gibt es bisher jedoch noch nicht.

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, doch auch diese kann sich manchmal quälend und zäh werden. Um dies zu vermeiden und sich natürlich bestmöglich auf die WM-Endrunde kommendes Jahr in Brasiilien vorzubereiten gibt es Testspiele. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird aller Voraussicht nach am 13. Mai 2014 gegen Polen ein solches Freundschaftsspiel bestreiten. Dies berichtet das Fußball-Fachmagazin kicker. Der DFB wollte den Termin auf Anfrage bisher jedoch noch nicht bestätigen.

WM 2014: Bau der WM-Stadien ist im Zeitplan

Nicht nur sportlich betrachtet kehrt die WM 2014 mit den bevorstehenden Playoff-Spielen in die Zielgerade ein, auch in Sachen Stadienbau steht der Schlussspurt bevor. Laut der brasilianischen Regierung befinden sich die WM-Stadien im Zeitplan.

Am 19. November werden in Europa die letzten vier WM-Tickets vergeben, danach können sich die qualifizierten Mannschaften und vor allem deren Fans voll und ganz auf die WM-Endrunde kommendes Jahr in Brasilien freuen und mit Ihren Reiseplanung so langsam aber sicher starten. Anfang Dezember folgt dann die Auslosung der Gruppenphase und man erfährt wo welche Teams spielen werden, die entsprechenden Stadien befinden sich laut Brasilienes Sportminister Aldo Rebelo im Zeitplan. Immer wieder gab es in der Vergangenheit kleinere aber auch größere Rückschläge beim Stadionbau. Neben Sicherheitsmängeln zählen Kostensteigerugen ebenfalls dazu, laut Rebedo besteht jedoch kein Grund zur Sorge:

Sieht so das neue WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft aus?

In weniger als 230 Tagen ist es endlich soweit, die Fußball-WM 2014 in Brasilien wird eröffnet. Nach dem die DFB-Auswahl Anfang Oktober die sportliche Qualifikation für die WM-Endrunde gesichert hat, kann man sich nun auch Themen widmen wie der allseit beliebten Trikotfrage. Die meisten Nationalmannschaften präsentieren vor einem großen Turnier ihre neuen Trikots, nun kursieren im Netz bereits erste Leaks des deutschen Auswärtstrikots für die WM 2014.

Offiziell werden die neuen Trikots der deutschen Nationalmannschaft am 12. November vorgestellt und sollen direkt nach der Präsentation im DFB-Fanshop und in zahlreichen anderen Online Shops bestellbar sein. Doch bereits jetzt machen erste Leaks im Internet die Runde, auf der footyheadlines.com sind Bilder aufgetaucht, auf denen die neuen DFB-Trikots zu sehen sind.